Jedes Jahr wird unser Team von einem/r Freiwilligen aus dem Europäischen Ausland verstärkt, im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes (EFD). Sie stellen eine große Bereicherung für unsere Schule dar. In der Begegnung mit den Freiwilligen mit anderer Muttersprache werden bei den Schulkindern tiefgreifende Lernprozesse ausgelöst. Die Freiwilligen bringen Ihren kulturellen Hintergrund ein, ermöglichen den SchülerInnen eine Auseinandersetzung mit einer anderen europäischen Kultur und Sprache. Die Freiwilligen nehmen nicht nur Eindrücke und Kontakte aus Österreich mit, sondern auch Erfahrungen mit Reformpädagogilk und innovativen Lernformen.

Europa im Freiraum

Durch interkulturelles Lernen wird das Leben in der Schule um eine europäische Dimension ergänzt. Diese jungen Erwachsenen bringen ihren Enthusiasmus für unsere innovative Form des Lernens ein, ihre Kreativität und Offenheit für Neues. Mit ihrem kulturellen Hintegrund, ihrer Sprache, aber auch Musik-, Tanz-, Kocheinheiten, Spiel, Bastel- und Werkarbeiten. Die Dauer des Europäischen Freiwilligenprojektes in unserer Schule beträgt in der Regel 10 Monate.

Das EU-Programm “Jugend in Aktion”…

fördert die Mobilität innerhalb der und über die Grenzen der EU hinaus, nichtformales Lernen sowie den interkulturellen Dialog. Der Europäische Freiwilligendienst steht allen Jugendlichen ab 18 Jahren, in Ausnahmefällen bereits ab 16 Jahren, offen. Den Freiwilligen eröffnen sich vielseitige Möglichkeiten, unsere Kulturen kennenzulernen.

Unsere Freiwilligen

Kristina 2017

I believe in human nature and I believe in a great future for the children educated at a school like Freiraumschule! And I really do hope that my children will have this amazing opportunity to study in a similar school, to help them memorize the best time of childhood for their entire life! And if I had the chance I would do the same…! Thank you for the best and funniest experience in my life!“

 

 

Marianna 2016

Marianna Zanone stammt aus einem Dorf nahe Turin und hat gerade die Schule abgeschlossen. Da sie immer schon gerne mit Kindern gearbeitet hat, hat sie sich in der Freiraumschule Kritzendorf beworben. Es war für sie ein großartiges Jahr, berichtet sie im Videointerview. Sie versteht nun reformpädagogische Ansätze besser und ist begeistert von dieser Lernform, bei der die Kinder ihre Kindheit bewahren können.

 

Miguel 2015

I was born in Madrid but I have lived for the last years in Granada, the city of the Alhambra, wonderful places to learn the history of my country and our centuries – old relationship with Austria. I am a great lover of poetry and music, I have played drums in several amateur rock bands and I’m sure children in Kritzendorf will enjoy it too. I love outdoor activities and everything related to games, sports and nature. During my bachelor I had the opportunity to work with different schools and to organize some exhibitions of traditional games, attending hundreds of children in each event. I deeply think that education is not just the accumulation of knowledge, but a process in which people can collaborate and learn from each other. Now I come to Freiraumschule hoping to share something new and to keep on learning day by day. I can promise some good literature, interesting history, lots of games and sports, a bit of Andalusia and Rock and Roll!

 

Marina 2014

My name is Marina and I come from the north of Spain. Being a volunteer in the Freiraumschule is an amazing experience, both professional and personal. It completly changes your idea of education, and it never stops amazing me how the kids learn following their own rythm, and then even teach the younger ones. There is no competition, and you can really see that they are investing their time in what really interests them in each moment. I am very glad I took this opportunity, and hopefully the kids are learning from me as much as I am learning from them.


native_speaker_caroline1

Frankreich 2012/2013

 

Caroline

Bonjour! Ich heiße Caroline, ich bin eine französische Freiwillige. Ich freue mich, die österreichische Kultur kennenzulernen und die Sprache zu lernen und meine Kultur zu teilen. Es ist so großartig mit Kindern zu arbeiten, zu teilen. Ich weiß nicht, wer mehr lernt: die Kinder oder ich! Wir lernen zusammen und das ist wofür das wunderbare EVS-Programm besteht. Ich koche mit den Kindern typische französische Gerichte, ich spiele mit ihnen, sie lernen meine Sprache bei allen Dingen, die wir gemeinsam tun. Ich bin gespannt auf die vielen, schönen Momente, die wir noch zusammen erleben werden.

native_speaker_emma

Spanien 2011/2012

Emma

This experience is really enriching for me, in a personal and professional sense. Before I started my EVS voluntary service, alternative pedagogy interested me already. It was new and different from everything I knew before. Here in Freiraumschule the kids learn from their own experience and even teach me many things. I’m very impressed about how the school is organized and how the teachers accompany the kids. As I’m Spanish I teach the children my mother tongue through games and other attractive activities. Learning in Freiraumschule is a beautiful intercultural experience!

native_speaker_zsuzsi

Ungarn 2010/2011

 

Zsuzsanna

„Denn mein Leben ist Lernen.“ Ich habe die Möglichkeit mit EVD ein Jahr in der Freiraumschule zu verbringen. Ich komme aus Ungarn und habe Geschichte und Germanistik mit Lehramt studiert. In der Schule bin ich glücklich und ich lerne ganz viel von den Kindern. Ich biete ungarische Lieder und Tanzen an und möchte von meiner Sprache ein bisschen weitergeben.

native_speaker_cagdas

Türkei 2009/2010

 

Cagdas

This job gives me the possibility to get interesting experiences abroad and to get involved in useful social work at the same time. Being a foreigner abroad helps me to understand the behaviour of society, their tradions. In addition there’s the possibility to grow awareness of personal skills by facing situations that are not included in normal routine. I wanted to work at the Freiraum Schule which has a totally different education system from the schools where I come from. Also working with kids makes me happy, e. g. when I come to school and see their energy and smiling faces. They see the world in a different way than we can. This way I learn from them as well. Here I take care of the kids, respect their wishes and needs, help them when they ask me to and help improve their language and sports skills.

native_speaker_zeynep

Zeynep

Türkei 2008/2009

native_speaker_carmen

Carmen

Spanien 2007/2008

native_speaker_silvia

Silvia

Spanien 2006/2007

native_speaker_alice

Alice

Belgien 2005/2006

native_speaker_caroline

Caroline

Frankreich 2004/2005

native_speaker_guillaume

Guillaume

Frankreich 2003/2004

native_speaker_helene

Helene

Frankreich 2002/2003