An insgesamt 4 Tagen nahmen insgesamt 24 SchülerInnen der Freiraumschule Kritzendorf am Projekt „Ich mache meinen Ziegenkäse“ teil. Dabei konnten sie den gesamten Prozess vom Melken bis zur Herstellung von Ziegenkäse direkt erleben. Ablauf: Treffpunkt war um 8 Uhr beim Bahnhof von St. Andrä Wördern. Von dort fuhren wir mit dem Auto zum mobilen Weideunterstand von Anna Telser, der Ziegenbäuerin und Sennerin, die seit einem Jahr das Projekt ‚Wienerwaldziege’ betreibt. Dort angekommen halfen die SchülerInnen bei den Melkvorbereitungen wie Milchgeschirr zusammenstecken und Kraftfutter vorbereiten. Dann wurden die Ziegen der Reihe nach gemolken. Die Kinder und Jugendlichen konnten einzeln das Melken probieren. Die anderen fütterten die Ziegen währenddessen mit Heu und Grünschnitt und führten die Ziegen zum Melken hin und wieder weg. Nachdem das Melken abgeschlossen war, fuhren wir in die Schule.
 2015-05-11 08.41.312015-05-12 10.46.33
 2015-05-12 10.56.462015-05-12 10.47.01
Dort in der Kinderküche wurde die Milch gereinigt und dann erklärte uns Anna Telser das 1×1 des Käsemachens mit Büchern und Geschichten von ihren Almaufenthalten. Gemeinsam machten wir einen einfachen Frischkäse, ein Joghurt und einen handfesten Schnittkäse mit Kräutern.
Der Höhepunkt war die Käseverkostung zum Schluss, die Kräuter dazu pflückten wir im Garten.
2015-05-12 12.32.49-2